DE | EN

Capital Cup Regeln

 

  • Stationen Saison 2016/17
    Zagreb: 5. November 2016
    Budapest: 1. April 2017
    Wien: 13. Mai 2017
  • Teilnehmende Mannschaften müssen bei der Anmeldung zur ersten Regatta die Teilnahme am CAPITAL CUP angeben.
  • Ein Wanderpokal wird für jene Mannschaft, die an allen drei Regatten teilgenommen und die schnellste addierte Zeit unter Berücksichtigung der Handicaps gerudert hat, gestiftet.
  • Der Pokal befindet sich für ein Jahr im Besitz der siegreichen Mannschaft und muss im Folgejahr retourniert werden.
  • Die spezifischen Regeln der einzelnen Regatten müssen eingehalten werden.
  • Die Bewerbe sind offen für Männer-, Frauen-, und Mixed Mannschaften sämtlicher Altersklassen.
  • Startberechtigt sind Riemen- und Doppelachter.
  • Mindestens vier rudernde Mitglieder einer Mannschaft müssen an allen Cup-Regatten eines Jahres teilnehmen. Restliche Teammitglieder können beliebig wechseln.
  • Ein Wechsel der Bootsklasse (z.B. Mixed- auf Frauenteam oder Riemen- auf Doppelachter) ist verboten.
  • Renngemeinschaften sind erlaubt.
  • Zeitstrafen werden in der Gesamtzeit berücksichtigt.
  • Handicap System:
    M8+: Zeit x 1
    M8x+: Zeit x 1,027
    F8+: Zeit x 0,894
    F8x+: Zeit x 0,921
    MIX8+: Zeit x 0,947
    MIX8x+: Zeit x 0,974
  • Die Siegerehrung für den Capital Cup 2016/17 findet im Rahmen der wienerachter Regatta am 13. Mai 2017 statt.